Herbstabende

27. September 2019 13:05; Akt: 27.09.2019 13:05 Print

Hole dir mehr Sonnenlicht in die Wohnung

Es wird nicht nur früher dunkel, auch die Tage sind weniger hell. Anstatt viele Lampen aufzustellen, kannst du natürliches Licht faken.

Bildstrecke im Grossformat »
Sonnenlicht ist wahnsinnig wichtig für unser Wohlbefinden. Licht generell ist ein entscheidender Faktor, wenn es darum geht, wie gemütlich ein Raum ist. Gerade jetzt im Herbst werden die Tage nicht nur kürzer, sondern meist auch dunkler. Also was tun, wenn die Wohnung zu wenig Fenster hat oder die Sonne einfach nicht richtig scheint? Eine Möglichkeit, um mehr Licht vorzutäuschen, sind Spiegel. Stelle die Spiegel so auf, dass sie Licht (von draussen oder von einer Lampe) in eine besonders dunkle Ecke deines Zimmer reflektieren. Wichtig: Dunkle Oberflächen schlucken Licht. Dunkle Wände und Möbel machen einen eher schlecht beleuchteten Raum so zur Höhle. Das heisst aber nicht, ... ... dass deswegen zwingend alles weiss sein muss. Greife einfach, nach Möglichkeit, nach der helleren Option bei Wandfarben, Deko-Elementen und Möbelstücken. Übrigens: Auch matte Oberflächen schlucken Licht. Je glänzender eine Oberfläche, desto mehr Licht reflektiert sie. Es lohnt sich also gerade bei dunklen Möbeln sie richtig zu polieren. Neben Böden und gewissen Oberflächen, die glänzend gut aussehen, gibt es auch diverse Möbel, etwa Sideboards und Wohnzimmertischchen, in dieser Optik. Wem die weisse Variante zu sehr nach Plastik aussieht, für den ist vielleicht Chrom etwas – es hat den gleichen Effekt, wirkt aber auf eine industrielle Art elegant. Und manchmal hilft gar nichts, dann braucht es schlicht und ergreifend mehr Lampen. Aber auch hier kannst du etwas verbessern: Anstatt normaler LED-Birnen ... ... kannst du Vollspekturm-Leuchtmittel kaufen. Die sind konzipiert, das ganze Farbspektrum von Sonnenlicht zur Mittagszeit zu imitieren.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eine gute Beleuchtung ist entscheidend, wenn es darum geht, einen Raum einladend und gemütlich zu gestalten. Und grundsätzlich gilt: Es gibt kein besseres Licht als Sonnenlicht.

Umfrage
Wie hell ist deine Wohnung?

Nun werden die Tage aber kürzer und dunkler, und nicht jede Wohnung hat grosszügige Fenster zur Sonnenseite. Aber keine Sorge: Mit ein paar Tricks kannst du vorhandenes Sonnenlicht optimal nutzen – oder Sonneneinstrahlung an Orten vortäuschen, an denen es gar keine hat.

Nutze Spiegel

Du kannst mit einem gut platzierten Spiegel nicht nur Sonnenlicht in Ecken leiten, die es sonst nicht erreichen würde, sondern du kannst auch in Möbelstücke mit verspiegelten Flächen investieren, die die vorhandene Beleuchtung zusätzlich verbessern.

Richte dich in hellen Farben ein

Eigentlich offensichtlich: Dunkle Farben schlucken mehr Licht als helle. Ein schlecht beleuchteter Raum mit dunklen Möbeln sieht schnell aus wie eine Höhle. Das gilt ganz besonders auch für Wandfarben: Wenn du dein schlecht beleuchtetes Wohnzimmer in einem eleganten dunkelblau streichst, wird es davon auch nicht heller. Weiss, Beige oder helle Pastellfarben reflektieren dagegen mehr Licht.

Glänzende Möbel

Weisst du, was auch wenig Licht reflektiert? Matte Oberflächen. Nutze, wo immer möglich, Möbel und Farben mit glänzenden Oberflächen, die viel Licht reflektieren.

Vollspektrum-Beleuchtung

Um künstliches Licht wirst du wohl nicht herumkommen. Überlege dir, ob du vielleicht in eine Vollspektrum-Beleuchtung investieren möchtest: Bei gewöhnlichen Glühbirnen kommt ein eingeschränktes Lichtspektrum zum Einsatz, sie machen eigentlich nur hell. Vollspektrumlicht soll aussehen wie Mittagslicht und damit mehr wie Sonnenlicht.

(mst)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.