Cara und Poppy

13. Oktober 2019 13:18; Akt: 13.10.2019 13:18 Print

Die Delevingnes haben einen WC-Spleen

Cara und Poppy Delevingne haben sich in Los Angeles ein Haus gekauft und eine WG eingerichtet. Die Highlights: die Hausbar und die Toiletten.

Bildstrecke im Grossformat »
Das Wichtigste zuerst: Das ist das WC von Poppy Delevingne. «Ich habe es auf Ebay ersteigert», verrät sie. Im kleinen Badezimmerchen ist nicht nur das WC, die Brille und der Spülkasten sehr blumig, auch das Brünneli nimmt das gleiche florale Muster auf. Die kleine Schwester Cara ist derweil sehr stolz auf ihr WC aus Kupfer. Sie hat so sehr Freude am stillen Örtchen, dass sie sogar sagt: «Es ist mein liebster Ort im Haus.» Und so sieht das hübsche Häuschen aus dem Jahr 1955 von aussen aus. Das Architektur Magazin «Architectural Digest» durfte einen Hausbesuch abstatten. Die beiden erfolgreichen Schwestern wohnen seit Januar 2019 in ihrem gemeinsamen Haus in Los Angeles. Der Umbau hat ganze eineinhalb Jahre gedauert. Das Haus ist aber nur ein Zweitwohnsitz. Cara und Poppy wohnen eigentlich in London. Im Garten deutet sich an, was sich im Inneren weiterzieht: Dschungel. Neben vielen Palmen in Töpfen haben sich die Schwestern auch für Dschungelfarben an den Wänden entschieden. Sogar die Kissen im Hängesessel nehmen das Thema auf. Und auch der Kronleuchter hat die Form einer Palme und ist aus natürlichem Bast gefertigt. Im Gästezimmer treiben es die Schwestern in Sachen Dschungel-Thema auf die Spitze. Hier ist nicht nur die Tapete voller Palmen, auch das Doppel-Kajütenbett ist aus Bambus gefertigt. Cara hat das Möbel nach ihren Wünschen bauen lassen. «Damit so viele Freunde wie möglich bei uns übernachten können», sagt sie. Bei der Höhe des Betts scheint sie sich ein bisschen verschätzt zu haben – im «AD»-Video stösst sie sich prompt den Kopf an der Decke. Die Küche sei eher selten in Gebrauch, geben die beiden Schwestern zu. Darum sehen die rosa Teller auch noch ziemlich neu aus. Poppy Delevingne ist ganz verliebt in ihr Bett. Caras Zimmer sieht auf den ersten Blick wie ein Sitzungsraum aus. Und das ist es auch: «Hier halte ich manchmal Business-Meetings ab.» Ausserdem gibt sie ihr lustiges Hobby preis: «Ich sammle Aschenbecher.» Ein Must ist für Cara ein Bett in Übergrösse. Stolze drei Meter ist das Teil breit. Wieso braucht man so was? «Wegen meinen grossen Füssen», sagt Cara vieldeutig. Das Badezimmer hat sie sich im marokkanischen Stil bauen lassen. Das ist das TV-Zimmer, wie die Schwestern erklären. Im Video schwingt sich Cara an die Pole-Dance-Stange. Ihre Reaktion: «Aua, meine Vagina! Das überlasse ich wohl besser anderen.» Schwester Poppy stellt sich etwas graziler an. Viel Freude haben die Delevingne-Schwestern an ihrer Hausbar. ... ... Poppys Highlight ist der eigene Bierzapfhahn. Zwei Liegestühle stehen am Pool bereit, ... ... und am grossen Grill können am Abend ein paar Burger gebraten werden.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Eigentlich wohnen Cara (27) und ihre grosse Schwester Poppy Delevingne (33) in England. Weil sich aber das Model- und Schauspiel-Business eben auch in der Stadt der Engel abspielt, haben sich die beiden ein Haus in Los Angeles zugelegt. Der Vorbesitzer ist kein Unbekannter: Jared Leto war vor den Delevingne-Schwestern hier daheim, im hauseigenen Musikstudio wurde sogar das Album «This is War» seiner Band 30 Seconds to Mars aufgenommen.

Umfrage
Wie wichtig ist Ihnen das WC?

Über eineinhalb Jahre haben sich Cara und Poppy Zeit für den Umbau genommen, herausgekommen ist ein Haus im Dschungel-Stil. Im Garten wachsen Palmen und die Gewächse setzen sich auch im Inneren des Hauses auf den Tapeten oder als Topfpflanzen fort. 1,8 Millionen Franken soll das Haus gemäss «Daily Mail» gekostet haben, der Umbau sicherlich noch einmal so viel.

Cara: «Das WC ist mein Lieblingsort im Haus»

Entstanden ist eine Mädels-WG mit allen Annehmlichkeiten, die sich man sich nur wünschen kann. Im Garten steht gleich neben dem Pool und dem Whirlpool ein fetter Grill, es gibt eine Bar mit Bierzapfhahn und Flipperkasten, in einem Raum (sie nennen ihn TV-Zimmer) ist eine Pole-Dance-Stange installiert worden und jede Schwester hat ihr eigenes Schlaf- und Badezimmer.

Poppy war es wichtig, einen ruhigen Rückzugsort für sich zu haben, weil sie sehr unruhig sei, wie sie im «AD»-Video erklärt. Ausserdem wollte sie unbedingt eine Toilette verziert mit Blumenmustern haben. Wo kriegt man so was? «Auf Ebay», sagt Poppy im Video. In Caras Schlafzimmer sticht zuerst das riesige Bett ins Auge. «Das ist so gross, weil ich so grosse Füsse habe», witzelt sie. Ausserdem könne sie hier mit all ihren Hunden schlafen. Bei über drei Metern Breite sollte das gehen. Aber auch sie offenbart ihren WC-Spleen: Die Schüssel und die Brille ihrer Toilette sind komplett aus Kupfer gefertigt. Caras Meinung dazu: «Das ist mein liebster Ort im Haus.»

Hier sehen Sie die ganze Hausführung von Cara und Poppy Delevingne

(lme)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • DavidBelfort am 13.10.2019 13:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mhhhm

    1,8 mio sehr bescheiden finde ich... da kostet in der schweiz ein gartenhaus mehr

    einklappen einklappen
  • Herr Leherere Pünktli am 13.10.2019 14:26 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    wer das WC nicht oft genug aufsucht findet sich früher beim Bestatter wieder als ihm lieb ist!

  • Innerschwyz am 13.10.2019 13:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ungeniert

    Ich verstehe sehr gut, dass aus dem spleen schnell eine manie werden kann.... war vor tagen in münchen in einem (neuen) hotel... wände zwischen schlafräumchen u toilette aus karton, schien es...Dann entwickelt man rasch ein anderes verhalten als zu hause..! Dreht z. B. die musik oder das wasser auf..

Die neusten Leser-Kommentare

  • Daisydream am 14.10.2019 12:00 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Igitt

    Die WCSchüssel geht ja noch. Aber die Tapete! Und dann diese Kacheln beim Kupferklo. Da kriegst du ja Alpträume!

  • Augenbrauen am 13.10.2019 14:35 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Cara die schönste Frau

    Man ist diese Cara hübsch.. die schönsten Augenbrauen von allen Stars. Nehmt euch ein Beispiel ihr Frauen und hört auf eure Augenbrauen so zu zerstören. Nur ein Strich als Augenbrauen sieht wirklich nicht mehr sexy aus ganz im gegenteil-abtörnend für mich auf jedenfall , also ich finde es hässlich vor allem sich einen Strich zu Tätovieren als Augenbrauen wer kommt auf so eine hässliche idee und sich dann noch einzubilden das es schön ist, was stimmt mit diesen Frauen von heute nicht ??? Nehmt euch ein Beispiel an dieser jungen hübschen der schönsten Prinzessin auf dieser Welt.

    • Easy am 14.10.2019 19:43 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Augenbrauen

      Beruhige dich! Ausserdem sind dünne Augenbrauen seit den 80ern nicht mehr in!

    einklappen einklappen
  • Herr Leherere Pünktli am 13.10.2019 14:26 Report Diesen Beitrag melden

    genau

    wer das WC nicht oft genug aufsucht findet sich früher beim Bestatter wieder als ihm lieb ist!

  • DavidBelfort am 13.10.2019 13:50 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    mhhhm

    1,8 mio sehr bescheiden finde ich... da kostet in der schweiz ein gartenhaus mehr

    • Günstig am 14.10.2019 07:12 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @DavidBelfort

      Genau. Und der Umbau bestimmt nochmals 1.8 Millionen....

    • DavidBelfort am 14.10.2019 13:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Günstig

      ja der ist freiwillig aber auch mit dem trotzdem bescheiden für jemand der etwas ganz anderes kaufen könnte

    einklappen einklappen
  • Innerschwyz am 13.10.2019 13:31 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ungeniert

    Ich verstehe sehr gut, dass aus dem spleen schnell eine manie werden kann.... war vor tagen in münchen in einem (neuen) hotel... wände zwischen schlafräumchen u toilette aus karton, schien es...Dann entwickelt man rasch ein anderes verhalten als zu hause..! Dreht z. B. die musik oder das wasser auf..