7,5 Millionen Franken

08. Oktober 2019 21:36; Akt: 08.10.2019 21:36 Print

Wohnen, wo Kurt Cobain lebte – und starb

Für Fans von Nirvana ist das Haus in Seattle eine Pilgerstätte. Nun steht das einstige Zuhause von Kurt Cobain für 7,5 Millionen Franken zum Verkauf.

Bildstrecke im Grossformat »
Kurt Cobain bei einem Auftritt von Nirvana in Seattle im Dezember 1993. Einen Monat später kaufte er sich sein erstes grosses Haus in Seattle, wo er sich nur drei Monate später, im April 1994, das Leben nahm. Genau dieses Haus steht nun zum Verkauf. Die «Seattle Times» machte kurz nach dem Tod von Kurt Cobain dieses Foto. Es zeigt Polizisten, die den Tatort untersuchen. Links im Bild ist der Leichnam von Cobain zu erkennen. Auf der Seite des Maklerbüros Ewing & Clark finden sich nur wenige Fotos der Liegenschaft, Bilder vom Innenraum fehlen ganz. Hier ein Blick in die gut gesicherte Einfahrt zum Haus. Kurt Cobains Haus steht in einem idyllischen Garten, bietet einen Blick auf den Lake Washington, die Fahrzeit nach Downtown Seattle beträgt nur 15 Minuten. Das Haus aus Holz und Stein ist im sogenannten Queen-Anne-Stil erbaut. Seit über 19 Jahren ist es nicht mehr im Besitz von Courtney Love und Frances Bean Cobain, der Tochter von Kurt Cobain. Im Jahr 2000 verkauften sie es für 2,9 Millionen Franken. Vom Balkon blickt man auf den See und den angrenzenden Park, in dem sich regelmässig glühende Nirvana-Fans tummeln und ihrem Idol huldigen. Diese Fan-Aufmärsche dürften denn auch das grösste Problem des Hauses sein. Denn regelmässig probieren Nirvana-Anhänger, einen Blick in den hübschen Garten zu erhaschen oder steigen gar über die Zäune. Der Grund, warum Fans zum Haus pilgern, ist klar: Nach dem Tod von Kurt Cobain verstreute seine Witwe Courtney Love offenbar seine Asche an unterschiedlichen Orten. Unter anderem auch unter einem Baum auf ihrem letzten gemeinsamen Grundstück. Wenn Sie also jeden Tag Nirvana-Fans aus aller Welt vor ihrem Eingang verscheuchen möchten, dann sollten Sie unbedingt zuschlagen. Das Eingangstor ist nicht nur ein beliebter Ort für Fotos, er ist ein veritabler Pilgerort. Nicht selten wird auch unter dem Tor hindurch fotografiert, einige versuchen gar über das Gatter zu steigen. Die Party geht aber vor allem auf dem Bänkli im Park neben dem Haus ab. Die Sitzgelegenheit wurde zum Kurt-Cobain-Schrein umfunktioniert. Ein Verkauf des Hauses für 7,5 Millionen Franken wird am Fan-Auflauf nicht viel ändern.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Das ehemalige Haus von Kurt Cobain in Seattle hat einen Eintrag auf Tripadvisor (67 Prozent der Besucher finden den Ausflugsort «Ausgezeichnet»), und auf Instagram existiert eine Fanpage mit Hunderten von Bildern von Nirvana-Fans, wie sie ihrem Grunge-Idol huldigen, um das Haus schleichen, für Fotos posieren und Zigaretten und Alkohol auf der Parkbank neben dem Haus niederlegen.

Umfrage
Würden Sie das Haus von Kurt Cobain kaufen?

Kurt Cobain kaufte sich das Einfamilienhaus im «Queen Anne»-Stil im Januar 1994, geniessen konnte er sein Zuhause kaum. Nur drei Monate später nahm sich der Musiker im Gewächshaus über der Garage neben dem Haus (es wurde inzwischen abgerissen) das Leben. Cobains Ehefrau Courtney Love und die gemeinsame Tochter Frances Bean Cobain bewohnten das Haus noch drei Jahre nach seinem Tod, dann verkaufte Love die Liegenschaft für 2,9 Millionen Franken.

Mit dem Haus kauft man sich auch eine Horde Nirvana-Fans

Im Jahr 2000 wechselte das Haus den Besitzer und bis heute wurden trotz vieler Anfragen noch nie Fotos aus dem Inneren von Kurt Cobains ehemaligem Zuhause veröffentlicht. Selbst in der Annonce des Maklerbüros Ewing & Clark finden sich keine Bilder der Räume. Verraten wird nur, dass die Liegenschaft 1902 erbaut wurde, zwei Stockwerke hoch ist, vier Schlaf- und ebenso viele Badezimmer hat. Die Wohnfläche beträgt 762 Quadratmeter und das Haus ist laut Makler «eine Möglichkeit, die sich nur einmal im Leben bietet».

Der Kaufpreis für das geschichtsträchtige Haus soll rund 7,5 Millionen Franken betragen. Für diesen Batzen bekommt man nicht nur ein Haus mit einer bewegten Geschichte, sondern auch eine Horde Nirvana-Fans, die trotz eines Besitzerwechsels ihren Pilgerort bestimmt nicht aufgeben werden.

Nirvana-Fans vor der Einfahrt – für den neuen Besitzer von Kurt Cobains Haus wird das zum Alltag gehören.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Outside what used to be Kurt Cobain's house

Ein Beitrag geteilt von Ria Osorio (@riaosorio) am

Fans, die auf dem Bänkli neben dem Haus ihres Idols gedenken, auch das wird in Zukunft wohl unvermeidbar sein.

Hier in Seattle liegt das Haus von Kurt Cobain

(lme)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • TAN am 08.10.2019 23:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ciao Kurt

    Du warst mit anderen, einer der Wegbeschreiter des Grunge, du hast dich für deinen Weg entschieden, wir hören deinen Sound immer noch, dieser ist unsterblich, ein Haus interessiert niemand. Leider hab ich dich nie Live on Stage gesehen und gerne hätte ich deine zukünftigen Lieder gehört.

    einklappen einklappen
  • Sarah am 09.10.2019 00:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    :(

    Wer wünscht sich nicht mal ein teures Haus kaufen zu können... Bleibt wohl nur ein Traum.

    einklappen einklappen
  • 187erz am 08.10.2019 23:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Haus platt machen...

    Und ein 6 Sterne Hotel für Super Reiche hinstellen. Und Ruhe herrscht! :-)

Die neusten Leser-Kommentare

  • Sarah am 09.10.2019 00:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    :(

    Wer wünscht sich nicht mal ein teures Haus kaufen zu können... Bleibt wohl nur ein Traum.

    • Typhoeus am 09.10.2019 07:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Sarah

      Hautnah im Nirvana leben, was kann es Schöneres geben?

    einklappen einklappen
  • TAN am 08.10.2019 23:59 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ciao Kurt

    Du warst mit anderen, einer der Wegbeschreiter des Grunge, du hast dich für deinen Weg entschieden, wir hören deinen Sound immer noch, dieser ist unsterblich, ein Haus interessiert niemand. Leider hab ich dich nie Live on Stage gesehen und gerne hätte ich deine zukünftigen Lieder gehört.

    • Typhoeus am 09.10.2019 07:33 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @TAN

      klar doch

    einklappen einklappen
  • 187erz am 08.10.2019 23:19 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Haus platt machen...

    Und ein 6 Sterne Hotel für Super Reiche hinstellen. Und Ruhe herrscht! :-)